Guarana plus - 120 Kapseln

Guarana plus - 120 Kapseln

19,86 EUR

incl. 7 % UST exkl.

Lieferzeit: 1-3 Tage

38,94 EUR pro 100.0 g
Art.Nr.: 1744

Guarana plus -120 Kapseln

-Natürliches Koffein aus dem Regenwald

Fühlen Sie sich manchmal auch schlapp, müde und ausgelaugt? Dann können unsere Guarana plus Kapseln genau das Richtige für Sie sein. Denn die haben es wirklich in sich. Natürliches Koffein aus den erlesensten Power-Pflanzen weltweit. Spüren Sie, mit jeder Kapsel, die erfrischende und belebende Wirkung von Guarana, Colanuss, Carambola, Maca, Mate, Catuabatee und grünem Kaffee.


Guarana (Paullina cupana) ist eine Pflanze, die seit der Urzeit von den Indianern des Amazonas verwendet wird. Auch heute noch ist für die Indios Guarana eine Quelle für Kraft und Lebensfreude. Lange bevor die ersten europäischen Siedler in das Amazonasgebiet kamen, entdeckten die Eingeborenen die Kletterpflanze mit den roten Früchten und dunklen Kernen. Sie nannten sie zunächst "warana". Später wurde dann daraus Guarana. Die Amazonasindianer konsumieren Guarana sehr gerne vor anstrengenden Arbeiten und langen Fußmärschen- dadurch fühlen sich gestärkt und munter. Kein Wunder - enthält doch diese Pflanze unter anderem Koffein (ca. 3,5 %). Das ist fast dreimal soviel wie bei normalen Kaffee. Damit gilt Guarana als das stärkste natürlich vorkommende Koffein.

Entgegen dem Koffein aus Kaffee, Tee etc. belastet das hochreine Guaranakoffein aber weder Herz, Magen noch Kreislauf. Guaranin ist wesentlich verträglicher als "normales" Koffein, weil es im Darm vom Körper aufgenommen wird. Der hohe Anteil an Ballaststoffen und Rohfasern sorgt für eine gleichmäßige, schonende Koffeinabgabe. Dadurch ist Guarana besonders für Personen geeignet, die Kaffee oder Tee nicht vertragen - auf die anregende Wirkung aber nicht verzichten möchten. Anders als Kaffee macht Guarana nicht nervös, sondern wirkt angenehm belebend und erfrischend auf Körper und Geist.

Gleiches gilt für die, in Guarana plus zusätzlich enthaltende, Natursubstanz Colanuss (Cola akuminata). Wegen ihres hohen Koffeingehaltes werden Cola-Nüsse oft zur Herstellung von anregenden Erfrischungsgetränken verwendet. Man sagt ihnen nach, dass sie im Allgemeinen anregend, stimulierend, wach machend und tonisierend wirken. Die Hauptwirkstoffe in Colanuss sind bis zu 3,2 % Koffein und Theobromin. Damit liegt der Koffeingehalt der Colanuss deutlich über dem des herkömmlichen Kaffees.

Die Afrikaner wissen dies schon lange und deshalb ist hier die Colanuss seit Jahrhunderten ein gängiges Genussmittel. Besonders kultiviert wird der bis zu 15 Meter hohe Colanussbaum in Nigeria. In vielen afrikanischen Kulturen gilt die Colanuss als heilige Frucht und wird häufig als Geschenk an Gäste überreicht.

Ebenfalls ein Geschenk – ein Geschenk der Natur - ist die „Energie-Pflanze“ Maca (Lepidium meyenii Walp). Sie wird seit ca. 700 v. Chr. in Peru kultiviert und ist dort eine der ältesten Natursubstanz überhaupt. Die Peruaner sagen, dass die Maca-Pflanze "stark macht für das Leben". Die wichtigen Hauptsubstanzen finden sich vor allem in der Maca-Wurzel. Sie birgt ein enormes Power Potenzial in Form von unterschiedlichen Nährstoffen für die Fitness und diente schon bei den Inkas als Stärkungsmittel für den Organismus.

Bleiben wir im südamerikanischen Raum – denn hier findet sich auch der Mate-Strauch (Ilex paraguayensis). Er wächst in den Araukarien-Wäldern Brasiliens, Uruguays und Paraguays. In Südamerika steht der Mate-Tee – und nicht Kaffee – ganz oben auf der Getränkeliste. Der Grund: Mate ist ein hervorragender Lieferant des Muntermachers Koffein – dabei aber wesentlich verträglicher als Kaffee. In den frischen Blättern findet sich u.a. bis zu 1,7 Prozent Koffein. Wie in frühester Zeit wird Mate im Allgemeinen auch heute noch von den südamerikanischen Arbeitern als "Zaubertrank" gegen körperliche und geistige Ermüdung benutzt. Beinamen wie "der Trank der Götter" oder "das grüne Gold der Indios" weisen schon auf die lange Tradition dieser fantastischen Natursubstanz hin.

Die erfrischende und belebende Wirkung von Guarana plus wird durch die Carambolafrucht, den Catuabatee und grünen Kaffee exzellent abgerundet. Apropos grüner Kaffee: Das ist etwas ganz exclusives. Er stammt von der Coffea arabica Art ab, die vor allem wegen ihres Aromas beliebt und berühmt geworden ist. Die Heimat des grünen Kaffees ist Äthiopien. Hier wächst die Kaffeepflanze, die als äußerst sensibel gilt, bis zu acht Meter hoch. Die wenigen Blüten blühen meist nur gleichzeitig für wenige Stunden auf. Sie besitzen die Frucht des Kaffeebaumes: Die Kaffeekirsche. Diese Steinfrucht ist im unreifen Zustand grün und verfärbt sich zur Reife hin zinnoberrot. Der Koffeingehalt liegt bei bis zu 2,6 Prozent.

Der Unterschied von grünem Kaffee zu dem uns häufiger bekannten Kaffee - der morgens bei vielen Menschen die Lebensgeister weckt - ist, dass er nicht geröstet ist. Das ist ein großer Vorteil, denn der Röstvorgang zerstört zum größten Teil die empfindlichen Chlorogensäuren in der Kaffeebohne. Das ist schade, denn die Chlorogensäuren können unser Wohlgefühl positiv unterstützen.

2 Kapseln enthalten: Guaranaextrakt - 350 mg, Colanußpulver - 140 mg, Carambolafruchtpulver - 50 mg, Macawurzelpulver - 50 mg, Mate-Extrakt - 50 mg, Catuabatee gemahlen - 40 mg, Grüner Kaffee Extrakt - 19 mg.

Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie bei Bedarf 1 bis 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit.

Diabetikerinformation: 2 Kapseln enthalten 0,002 Broteinheiten (BE).

Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden.

Diesen Artikel haben wir am Donnerstag, 23. Juli 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Warenkorb »

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter Anmeldung

eMail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Hersteller Info

Naturavitalis
Mehr Artikel

Hersteller